In diesem Review geht es um einen VV-Mod (Variable Voltage). Vor einigen Jahren waren Mods dieser Art Standard – schön zu sehen, das jetzt offenbar die Zeit gekommen ist, „alte“ Klassiker (wie z. B. Tube Mods) auferstehen zu lassen und sich (wieder) auf die Basics zu konzentrieren.

Der Zenith 3 ist ein Monster (umgerechnet wären ca. 300 Watt machbar) und feuert in einer Schnelligkeit die ich bisher bei keinem Mod erlebt habe. 👍

Volt? Wie jetzt?

Für die Anfänger hier noch ein Hinweis – mit einem einfachen Ohm-Rechner könnt ihr, sofern ihr euch nicht langsam durchtesten wollt, direkt berechnen lassen welche Volteinstellung für euren Verdampfer sinnvoll ist bzw. ihr vielleicht aktuell auf einem anderen Gerät (im Watt-Modus) benutzt (ggfs. zeigt dieses auf dem Display auch die entsprechende Voltangabe an). 

Ein Beispiel: 

Der Verdampfer hat einen Widerstand von 0,3 Ohm, in der Regel dampft ihr diesen bei 35W. Wenn ihr nun diese beide Werte in den Ohm-Rechner eingebt, berechnet er den Wert – Volt – mit ca. 3,24 – beim Zenith-Mod solltet ihr daher das Einstellrad auf 3,3V einstellen (gilt natürlich auch für alle anderen VV-Geräte). 🤓

Genug geschrieben – viel Spaß mit dem Review zum iJoy Zenith 3.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


Icon made by Flat Icons from flaticon.com